Brennstoffzellen-Systeme / Elektrolyseure / Stacks

Testing powertrains to move the future

Brennstoffzellen-Systeme / Elektrolyseure / Stacks

„Brennstoffzellen-Systeme, Elektrolyseure und Stacks sind eine zukunftsweisende Technologie, die eine Schlüsselrolle in der Energiewende spielen.“

Damit diese in jedem Entwicklungszustand erprobt und validiert werden können, stehen Ihnen unsere modernen H2-fähigen Prüfstände für die unterschiedlichsten Prüfaufgaben zur Verfügung. 

Prüfkapazitäten
  • Dauererprobung an Brennstoffzellen-Systemen / Elektrolyseuren und Stacks
  • Systemprüfung mit hochdynamischen Quellen und Senken (Batteriesimulation)
  • Entwicklungstest
  • Funktionserprobung
  • Wirkungsgradoptimierung
  • Applikation
  • Kaltstarttest
  • Kaltdauerlauf
  • Ölkreisoptimierung
  • Transiente Fahrprofile
Testkapazitäten für Brennstoffzellen Komponenten- und Systeme – Leistungsbereich bis 500kW mit Konditionierter Umgebungsluft +20 bis +50°C
  • Wasserstoffversorgung bis max. 70bar
  • Volumenstrom bis 50kg/h
  • Verschiedene Wasserstoffqualitäten
  • Batteriesimulation bis 500kW
  • Ansaugluftkonditionierung (20°C – 50°C +/- 2°C)
  • Umgebungsluftkonditionierung (20°C – 50°C +/- 2°C)
  • Kühlkapazitäten bis -40°C für Kühlkreisläufe
  • H2-Gassensoren
Testkapazitäten für Brennstoffzellen Komponenten- und Systeme – Leistungsbereich bis 400kW (teilbar 2x 200kW) mit Konditionierter Umgebungsluft -40°bis +30°C
  • Batteriesimulation bis 400kW
  • Trockner für Ansaugluftkonditionierung bis -40°C / 2.000kg/h
  • Umgebungsluftkonditionierung bis -40°C
  • Temperierte Wasserstoffversorgung bis zu -45°C
  • Kühlkapazitäten bis -45°C für Kühlkreisläufe
  • Wasserstoffversorgung bis max. 70bar
  • Wasserstoff Volumenstrom bis 2x 25kg/h
  • Verschiedene Wasserstoffqualitäten (5.0, 3.7)
Testkapazitäten für Brennstoffzellen – Leistungsbereich bis 200kW auf dem Schwenkprüfstand
  • Wasserstoffversorgung bis max. 70bar
  • Volumenstrom bis 15kg/h
  • Verschiedene Wasserstoffqualitäten (5.0, 3.7, 3.0)
  • Ansaugluftkonditionierung (25°C +/- 5°C; 50% rel. Feuchte)
  • Kühlkapazitäten bis -40°C für Öl und Kühlflüssigkeit
  • 50° Neigung in jede Richtung
  • Nutzlast 800kg
  • H2-Gassensoren und H2-Flammendetektoren
Testkapazitäten für H2 – Brennstoffzellen – Short Stack
  • Aufbau der Shortstacks auf mobilen Testmodulen
  • Maximale Flexibilität der Kühlmedien
  • Automatisierte Testzyklen
  • Leistung bis 12kW
  • Umax= 50V; Imax= 700A; 15 Zellen
  • Durchflussbetrieb; Rezirkulationskreislauf
  • Konditionierung auf Testmodulen
  • Ansaugluft -40°C … +80°C, Feuchte 2% … 100%
  • Verschiedene Wasserstoffqualitäten möglich
  • H2 Temperierung (-40 °C … +80°C)
  • H2 Befeuchtung (0% … 100%)
  • Luftbeimischung von Gasen in der Ansaugluft
  • Kurzschlussmessung
  • Elektrochemische Impedanzmessung
  • Klimakammer
Testkapazitäten für H2 – Elektrolyseur – Short Stack
  • DC Quelle Umax= 50V; Imax= 4.200A; Leistung 200kW
  • Produktwassertemperatur 20°C bis +80°C
  • Kathodendruck bis 40 bar
  • Elektrochemische Impedanzmessung bis 680A
  • Zellspannungsüberwachung bis 30 Kanäle
  • Osmose zur Wasseraufbereitung < 0,1 µS/cm
  • Ionentauscher
  • Leitfähigkeitsüberwachung
  • Gasüberwachung (O2 in H2) HSense
  • Gasüberwachung (H2 in O2) Neoxid
  • Automatisierte Testzyklen

Alle Kompetenzen